Suchfunktion

PRAKTISCHE STUDIENZEIT IM JURA-STUDIUM

Im Rahmen der juristischen Ausbildung besteht für Studierende die Möglichkeit, die praktische Studienzeit (beispielsweise gemäß § 5 Juristenausbildungs- und Prüfungsordnung Baden-Württemberg) bei der Zentralen Stelle abzuleisten. In dieser Zeit wird ein Einblick in die praktische Rechtsanwendung bei der strafrechtlichen Aufklärung nationalsozialistischer Gewaltverbrechen vermittelt. 

Im Rahmen des Gesamtthemas erfolgt zunächst regelmäßig eine Einführung in die spezifische Aufgabenstellung der Zentralen Stelle und deren Arbeitsmittel. An aktuellen Verfahren wird unter Beachtung und Erarbeitung der immanenten rechtlichen Fragestellungen selbständiges Arbeiten geschult, bis hin zur Erstellung von Verfügungsvorschlägen. Dies beinhaltet beispielsweise Nachforschungen in den hiesigen zentralen Karteien und Datenbanken, die Auswertung korrespondierender älterer Verfahren und einschlägiger Literatur und die Umsetzung der Ergebnisse in eine praktische Verwertbarkeit.



Anfragen richten Sie bitte möglichst frühzeitig an poststelle@zst.justiz.bwl.de

Plätze für andere Praktika kann die Zentrale Stelle grundsätzlich nicht zur Verfügung stellen.



WAHLSTATION IM JURISTISCHEN VORBEREITUNGSDIENST

Rechtsreferendarinnen und Rechtsreferendare können ihre Wahlstation (beispielsweise gemäß § 42 Absatz 1 Nummer 5 Juristenausbildungs- und Prüfungsordnung Baden-Württemberg) bei der Zentralen Stelle machen. Insbesondere in Schwerpunktbereichen der strafrechtliche Rechtspflege gewährleistet die Zentrale Stelle mit ihren Vorermittlungen zu nationalsozialistischen Gewaltverbrechen eine sachgerechte Ausbildung.

Anfragen richten Sie bitte möglichst frühzeitig an poststelle@zst.justiz.bwl.de


Tür Zentralkartei



Fußleiste